Arbeitsblatt 1: "Leitfaden zur Erstellung digitaler Bodenbelastungskarten - Teil II: Siedlungsbereiche" (Februar 2007)

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV NRW) hat in der neuen Reihe LANUV-Arbeitsblätter das erste Arbeitsblatt mit dem Titel "Leitfaden zur Erstellung digitaler Bodenbelastungskarten - Teil II: Siedlungsbereiche" herausgegeben.

In innerstädtischen Siedlungsbereichen sind bei der Erstellung digitaler Bodenbelastungskarten (BBK) - im Gegensatz zu den Nutzungen Acker, Grünland und Wald des Außenbereichs - weitere Bodennutzungen (z.B. Wohngebiete, Kleingärten, Park- und Freizeitanlagen oder Gewerbegebiete) zu berücksichtigen. Zudem sind Stadtböden in der Regel stark anthropogen überformt. Die Erstellung einer BBK für die Siedlungsbereiche (BBK-S) erfordert daher eine angepasste Vorgehensweise.
Der vorliegende Leitfaden, der in weiten Teilen auf dem Abschlussbericht des Projektes „Leitfaden zur Erstellung digitaler Bodenbelastungeskarten im Siedlungsbereich“basiert, das von der IFUA-Projekt-GmbH, Bielefeld in Zusammenarbeit mit ISB, Witten sowie Herrn Prof. Meuser (FH, Osnabrück) im Auftrag des Landesumweltamtes NRW durchgeführt wurde, ist nicht als starre Handlungsanleitung zu verstehen. Vielmehr verlangen die Rahmenbedingungen und historischen Besonderheiten jeder Stadt spezifische Lösungen für den Einzelfall.
Das Arbeitsblatt kann als pdf heruntergeladen werden.

aktuelles 2 arbla1