Thema „Ernährung“ jetzt auch ein Schwerpunkt des Aktionsprogramms Umwelt und Gesundheit (APUG) NRW (Mai 2005)

Ernährung ist nicht nur eine Voraussetzung für die Lebenserhaltung des Menschen, sondern beeinflusst grundlegend sein körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden und damit auch in entscheidender Weise seine Gesundheit. Mit der Aufnahme des Themenfeldes "Ernährung" in das APUG NRW wurde den Anregungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. Forums zum APUG NRW am 16. und 17. Oktober 2003 in Gelsenkirchen und letztlich auch der aktuellen Diskussion in Politik, Gesellschaft und Wissenschaft Rechnung getragen. Dem Themenkomplex Ernährung wird bereits seitens einer Vielzahl von Akteuren auf Ebene der Europäischen Union, Bundes- und Landesverwaltung bis hin zu kommunalen Behörden und Nichtregierungsorganisationen Aufmerksamkeit in Form von Kampagnen, Aktionen, Projekten etc. geschenkt. Um Handlungsoptionen des APUG NRW in diesem Themenfeld zu identifizieren, hat die IFUA-Projekt-GmbH eine Analyse aktueller Aktivitäten und Strukturen im Bereich Ernährung in Nordrhein-Westfalen erstellt. Der Status-Quo-Bericht beinhaltet umfassende Rechercheergebnisse (mit Schwerpunkt NRW), gegliedert nach Zielgruppen, Settings und Themen und gibt Hilfestellung bei der Auffindung geeigneter Informationsquellen oder Kooperationspartner im Themenfeld Ernährung. Der Bericht wie auch die Quellendokumentation ist auf der Homepage des APUG NRW veröffentlicht und steht als pdf-Dokument zum Herunterladen bereit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok