Bodenschutz

Bodenfunktionsbewertung - Hannover - Konzept zur Bodenfunktionsbewertung in Hannover

Auftraggeber: Stadt Hannover

Die Sicherung schutzwürdiger Böden gegenüber erheblichen Eingriffen, insbesondere Bebauung und Versiegelung, stellt eine zentrale Aufgabe des vorsorgenden Bodenschutzes auf der kommunalen Planungsebene dar. Die Stadt Hannover verfügte bislang nicht über ein hierfür erforderliches Verfahren zur Bewertung der Bodenfunktionen auf Grundlage maßstäblich geeigneter Informationen.

Zunächst wurde ermittelt, welche Bodenteilfunktionen für die Bauleitpla-nung in Hannover als relevant anzusehen sind. Für diese Teilfunktionen wurden konkrete, für naturnahe ebenso wie für anthropogen stark überprägte Böden anwendbare Bewertungsmethoden benannt, eine Vorgehensweise zur Umsetzung der Bewertung aufgezeigt und ein Ansatz zur zusammenfassenden Bodenfunktionsbewertung vorgelegt. Nach Abstimmung des Konzeptes wurde unter Einbeziehung zweier Diplomarbeiten (Fachbereich Geografie der Universität Hannover) das Verfahren in GIS-Karten zur Bodenfunktionsbewertung umgesetzt, mit denen der Stadt Hannover nunmehr ein geeignetes Instrument zur Berücksichtigung des vorsorgenden Bodenschutzes in der Planung und Umweltprüfung vorliegt.

Bearbeitungszeitraum: 2008 - 2010

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.