Bodenschutz

TSQM - Erstellung einer grenzüberschreitenden Bodenbelastungskarte Deutschland – Niederlande (Transborder Soil Quality Map)

Auftraggeber: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen

Das deutsch-niederländische Gemeinschaftsprojekt verfolgte das Ziel, die Übertragbarkeit der erfolgreich im Kreisgebiet Borken angewendeten Methode zur Erstellung digitaler Bodenbelastungskarten im Außenbereich auf das benachbarte Gebiet jenseits der Grenze zu untersuchen. Dazu wurde ein ca. 1.600 km² großes, in den niederländischen Provinzen Gelderland und Overijssel liegendes Projektgebiet ausgewählt.

Einen wesentlichen Punkt stellten dabei Recherche, Einschätzung und Angleichung der unterschiedlichen Datengrundlagen beider Seiten dar. Die Bearbeitung umfasste weiterhin einen Vergleich der in NRW angewendeten Methodik zur Darstellung flächenhafter Bodenbelastungen mit dem in den Niederlanden eingesetzten Verfahren.

Bearbeitungszeitraum: 2006 - 2007

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok