Abbruch Klinikum I in Minden (Juni 2009)

Das über einhundert Jahre gewachsene Klinikum I in Minden wird aufgegeben und an einen Neubaustandort umgelagert. Im Vorfeld des Gebäudeabbruchs wurde die IFUA-Projekt-GmbH beauftragt, die bau- und nutzungsbedingten Schadstoffe zu inventarisieren, die resultierenden Anforderungen an den Abbruch zu beschreiben und die Ausschreibung der Abbruchmaßnahmen vorzubereiten. Der Abbruch des Klinikum wurde sowohl fachtechnisch wie auch hinsichtlich der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination begleitet.  

 Die Inventarisierung der Schadstoffe erfolgte im laufenden Betrieb, so dass eine Nacherhebung nach erfolgter Stilllegung des Klinikums erforderlich wurde. Letztlich konnten lokale Schadstoffvorkommen identifiziert werden. Die sich hieraus ergebenden abbruchtechnischen, abfallwirtschaftlichen und arbeitsschutzseitigen Anforderungen wurden im Abbruchkonzept beschrieben und in die Ausschreibungsunterlagen überführt.

Die Überwachung des Abbruchs stellte sich insofern als sehr anspruchsvoll dar, als zum einen die Schadstoffe ein gezieltes und teilweise technisch aufwändiges Vorgehen erforderten, zum anderen auf dieser Großbaustelle eine Vielzahl gleichzeitig erfolgender Gewerke zu koordinieren war.

Minden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok