Bodenschutz

Bodenfunktionskarten Göttingen - Erstellung von Bodenfunktionskarten für die Stadt Göttingen

Auftraggeber: Stadt Göttingen

Ziel der Bearbeitung war die Erstellung einer Bodenfunktionskarte für den Außenbereich und den Siedlungsbereich der Stadt Göttingen. Als Bodenfunktionen sind die natürliche Bodenfruchtbarkeit, Biotopentwicklungspotenzial, Wasserspeichervermögen, Archiv der Natur- und Kulturgeschichte sowie die Naturnähe zu betrachten und letztlich zu einer alle Teilaspekte integrierenden Bodenfunktionsbewertung zusammenzufassen.

Die Bearbeitung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG). Neben Bodendaten und Bodenkarten sollten Daten der Biotopkartierung und zum Versiegelungsgrad zur indirekten Erfassung der Naturnähe des Bodens einfließen. Die Erfassung von Bodendaten erfolgte mittels spezieller Software (GeODINshuttle), damit sie zur weiteren Bearbeitung und Auswertung in das landesweite MethodenManagementSystem (MeMaS) integriert werden können. Für die Bewertung der Bodenfunktionen von Stadtböden im Siedlungsbereich war zunächst ein Konzept zu entwickeln, abzustimmen und umzusetzen. Die Übergabe des Projektes erfolgte auf Basis von ArcGIS.

Bearbeitungszeitraum: 2010 - 2012

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok