Bodenschutz

Bodenfunktionskarte Kreis Recklinghausen - Bodenfunktionsbewertung Kreis Recklinghausen

Auftraggeber: Kreis Recklinghausen

Aufgabe war die Erstellung einer Bodenfunktionsbewertung für den Kreis Recklinghausen unter Berücksichtigung der Funktionen im Naturhaushalt (natürliche Bodenfruchtbarkeit, Biotopentwicklungspotenzial, Wasserspeichervermögen, Filter- und Pufferfunktion), der Archivfunktion und Nutzungsfunktionen sowie einer zusammenfassenden Bodenfunktionsbewertung. Neben dem Außenbereich war dabei – soweit möglich – auch der Siedlungsbereich zu berücksichtigen.

Die Erstellung der digitalen Karten zu den Teilfunktionen inkl. einer zusammenfassenden Bewertung des Bodens erfolgte unter Beteiligung des Kreises, des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, der Landwirtschaftskammer und des geologischen Dienstes. Besonderes Augenmerk wurde auf die Einbeziehung der zehn Städte des Kreises gerichtet. Die Bearbeitung erfolgte in erster Linie auf Basis vorhandener digitaler Daten. Einen zentralen Stellenwert nahm dabei die Bodenkarte im Maßstab 1:50.000 ein, die für Teilgebiete vorliegenden Bodenkarte 1:5.000 und für landwirtschaftliche Flächen die auf der Reichsbodenschätzung basierende DGK 5 Boden. Ergänzt wurden die vorhandenen Daten um eine bodenkundliche Untersuchungskampagne. Diese verfolgte nicht das Ziel einer Auskartierung von Bodeneinheiten, sondern diente insbesondere der Klärung von Widersprüchen zwischen den Darstellungen verschiedener Bodenkarten.

Zur Ermittlung der Bodenfunktionen wurden geeignete und an die Gegebenheiten des Kreises Recklinghausen angepasste Methoden herangezogen. Die Bodenfunktionen wurden anhand einer 5-stufigen Skala klassifiziert. Die Ermittlung der zusammenfassenden Bodenfunktionsbewertung erfolgte für zwei Varianten, nämlich mit/ohne Priorisierung der zugrunde liegenden Teilfunktionen.

Für die Bearbeitung der Bodenfunktionskarten wurde als GIS die Software ArcGIS verwendet, wobei eine Übergabe der Daten nach Konvertierung auch für die Plattform MapInfo erfolgte.

Bearbeitungszeitraum: 2015 - 2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.