Bodenschutz

Bodenplanungsgebiet Nordenham - Gutachterliche Vorarbeiten zur Ausweisung des Bodenplanungsgebietes Nordenham

Auftraggeber: Landkreis Wesermarsch, Nordenham

Aufgrund der jahrzehntelangen Emissionen kam es im Umfeld der im Jahr 1906 als Blei- bzw. Zinkhütte gegründeten Friedrich-August-Hütte (FAH) zu erheblichen Einträgen an Blei und Zink in den Boden, aber auch an Cadmium und Kupfer. Aufgrund der bestehenden Bodenbelastung beabsichtigt der Landkreis Wesermarsch die Ausweisung eines Bodenplanungsgebietes (BPG) nach § 4 Niedersächsisches Bodenschutzgesetz (NBodSchG) für das Gebiet der Stadt Nordenham. Den Schwerpunkt der gutachterlichen Arbeiten bildet die Darstellung der Bodenbelastung und ihre Auswertung in Bezug auf die Belastungshöhe, sowie die Charakterisierung ihrer räumlichen Verteilung mit dem Ziel, einen Vorschlag für die Unterteilung des BPG in Zonen unterschiedlicher Belastungsniveaus abzuleiten.

Zunächst wurden die aus dem NIBIS zur Verfügung gestellten Daten mit Angaben zu den Profilen der beprobten Böden und deren Stoffgehalte gesichtet, auf einheitliche Bezugstiefen normiert, validiert und ausgewertet. Weiterhin ausgewertet wurden Bodendaten aus diversen Gutachten aus dem Bestand der Stadt Nordenham, um geeignete Daten nach Aufbereitung in den Gesamtdatenbestand zu integrieren. Aus über 2.500 Einzeldaten wurden letztlich für 470 Standorte für verschiedene Tiefenstufen Angaben zu den Schwermetallgehalten abgeleitet.

Die Daten wurden in eine einheitliche GIS Umgebung auf Basis von ArcGIS überführt und räumlich analysiert. Es erfolgte eine ergänzende Probennahmekampagne, um Bereiche mit bisher lückenhaftem Datenbestand aufzufüllen. Der räumliche Zusammenhang der Gesamtdaten wurde mittels Variogrammanalyse überprüft und letztlich bestätigt. Mit Hilfe der angepassten Variogrammfunktion wurden im nächsten Schritt die punktuellen Daten durch das Kriging-Verfahren in die Fläche interpoliert und anhand der Prüfwerte der BBodSchV klassifiziert. Auf diese Art wurden Vorschläge zur Zonierung des Bodenbelastungsgebietes abgeleitet.

Bearbeitungszeitraum: 2014 - 2016

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok