Forschung & Entwicklung

PFT - Bewertung - Bewertung von perfluorierten Tensiden (PFT) in Klärschlämmen (FKZ 3707 33 308)

Auftraggeber: Umweltbundesamt (UBA), Dessau

In mehreren Bundesländern wurde nachgewiesen, dass PFT verbreitet auch in Klärschlämmen auftritt. Ungeklärt war allerdings, ab welchen Konzentrationen PFT im Klärschlamm bei Aufbringung auf landwirtschaftlichen Flächen Gefährdungen von Schutzgütern zu besorgen sind.

Im Auftrag des Umweltbundesamtes hatte die IFUA-Projekt-GmbH ein vorsorgeorientiertes Konzept zur Bewertung organischer Kontaminanten in Sekundärrohstoffdüngern vorgelegt. Die darin verfolgte Vorgehensweise wurde nun ergänzend auch auf PFT angewendet.

Bearbeitungszeitraum: 2007

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.