Gefahrenbeurteilung in Spezialfällen

Schießanlagen in NRW - In Betrieb befindliche jagdlich genutzte Schießanlagen in NRW - Orientierungsuntersuchung nach den Grundsätzen des BBodSchG und der BBodSchV

Auftraggeber: Kreis Wesel, federführend für die beteiligten Behörden

Einer Erhebung des Landesjagdverbandes (LJV) zu Folge sind in NRW Schießanlagen in Betrieb, bei deren Nutzung ein Verdacht auf das Vorkommen von schädlichen Bodenveränderungen vorliegt. Über Fördermittel des Landes NRW und Beteiligung des Verbandes für Flächenrecycling und Altlastensanierung NRW (AAV) war unter Federführung des Kreises Wesel durch orientierende Prüfschritte der Frage nachzugehen, ob dieser Verdacht ausgeräumt werden kann oder aber als erhärtet angesehen werden muss. Zu betrachten sind die Wirkungspfade Boden-Mensch, Boden-Nutzpflanze, Boden-Grundwasser und Boden-Oberflächengewässer, sofern ihnen am Standort eine Bewertungsrelevanz zukommt.

In der Orientierungsuntersuchung (OU, Stufe 1) wurden die in NRW nach Angaben der Unteren Bodenschutzbehörden gemeldeten, und in Betrieb befindlichen jagdlich genutzten Schießanlagen recherchiert und die vorhandenen Gutachten und Unterlagen standortbezogen gesichtet. Auf dieser Grundlage wurde für jede Schießanlage ein Dossier erstellt und eine erste Kontaminationshypothese und ein Probennahmeplan entwickelt, die im Zuge von Ortsbegehungen in Abhängigkeit von den Standortgegebenheiten angepasst bzw. überarbeitet wurden (OU, Stufe 2). Ein wesentliches Ergebnis war die vorläufige Abgrenzung der Depositionsbereiche und der darin erfolgenden Nutzungen. Die Arbeiten und die Entwicklung eines wirkungspfad bezogenen Bewertungssystems wurden durch eine projektbezogene Arbeitsgruppe begleitet. Die landesweiten Erfahrungen fließen in eine mit der Thematik befasste DIN-Arbeitsgruppe ein. In einer dritten Stufe (OU, Stufe 3) wurden 2013/14 alle Anlagen, bei denen der Verdacht auf schädliche Bodenveränderungen nach dem angewandten Bewertungssystem nicht ausgeräumt werden konnte, hinsichtlich der relevanten Wirkungspfade weiteren orientierenden Standortuntersuchungen mit Probennahme und Analytik unterzogen.

Bearbeitungszeitraum: 2011 - 2015

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.