Gefahrenbeurteilung in Spezialfällen

Resorptionsverfügbarkeit Arsen im Bodenmanagement - Untersuchungskonzept im Rahmen der Flughafenerweiterung München

Auftraggeber: Flughafen München GmbH

Die geplante Erweiterung des Flughafens München ist mit erheblichen Bodenumlagerungen verbunden. In den Böden der Region sind geogen bedingt z.T. stark erhöhte Arsengehalte vorhanden, deren gesundheitliche Bedeutung bei der späteren Nutzung zu beachten war.

Durch gebietsbezogene Ermittlung von Gesamtgehalten und resorptionsverfügbaren Gehalten an Arsen und eine Auswertung nach möglichen Einflussfaktoren sollten Ergebnisse erzielt werden, die in die Planung einfließen und Grundlage des notwendigen Bodenmanagements sind.

Bearbeitungszeitraum: 2007 - 2008

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.