Gefahrenbeurteilung in Spezialfällen

Lindan in Dachstühlen - Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung einer Mieterversammlung

Auftraggeber: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Hannover

In Dachstühlen einer Wohnsiedlung in Oldenburg wurden erhöhte Konzentrationen des Holzbehandlungsmittels Lindan nachgewiesen, deren Bedeutung für die Gesundheit der BewohnerInnen gutachterlich unterschiedlich eingeschätzt wurde. Betroffene äußerten daher Ängste um die durch Lindan möglicherweise bedingten gesundheitlichen Beeinträchtigungen und erwarteten eine umfassende Information über den Sachstand.

Um den Betroffenen eine angemessene Möglichkeit der Kommunikation anzubieten, wurden daher die vorliegenden Informationen aufgearbeitet und die vorgesehenen weiteren Schritte im Rahmen einer von der IFUA-Projekt-GmbH vorbereiteten und moderierten Mieterversammlung erörtert und mit den Betroffenen diskutiert.

Bearbeitungszeitraum: 2018

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.