Gewässerschutz & Wasserwirtschaft

LCKW - Schaden in Mülheim - Erkundung der Schadstofffahne im Abstrom eines LCKW-Schadens in Mülheim an der Ruhr

Auftraggeber: Stadt Mülheim an der Ruhr

Auf dem Grundstück eines ehemaligen Reinigungsbetriebes gelangten während der Betriebszeit leichtflüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe (LCKW) in den Boden und das Grundwasser. In früheren Grundwasseruntersuchungen wurde bereits eine teilweise erhebliche Belastung des quartären Grundwasserleiters nachgewiesen.

Um die Ausdehnung der Schadstofffahne im quartären Grundwasserleiter zu erkunden, wurde das vorhandene Grundwassermessnetz durch weitere Messstellen ergänzt und auf dem Betriebsgrundstück eine Messstelle in der Oberkreide errichtet. Auf Grundlage der erhobenen Daten wurden Grundwassergleichenpläne erstellt und die Geometrie der Schadstofffahne im Abstrom des Betriebsgrundstückes beschrieben.

Bearbeitungszeitraum: 2001 - 2003

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.