Rüstungsaltstandorte

Empelde - Toxikologische Beratung zur Sicherung/Sanierung des Rüstungsaltstandortes Empelde, Stadt Ronnenberg

Auftraggeber: Niedersächsisches Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales, Hannover

Zur Schadstoffbewertung auf der wohnbaulich genutzten Fläche des ehemaligen Dynamit-Nobel-Betriebes in Empelde bestand aus Sicht des Niedersächsischen Sozialministeriums Bedarf an kontinuierlicher Beratung hinsichtlich sämtlicher Verfahrensschritte zur Gefährdungsabschätzung und Sanierung des Rüstungsaltstandortes.

Durch Fachbeiträge, Erfahrungsberichte, Tagesordnungspunkte und gutachterliche Stellungnahmen zu speziellen Sachverhalten wurde sowohl in die "Fachliche Bewertungsrunde" als Diskussionsgremium der zuständigen Fachbehörden als auch in den "Runden Tisch", in dem zusätzlich die betroffenen Bürger beteiligt wurden, umfassendes Know-how und Expertenwissen eingespeist.

Bearbeitungszeitraum: 1994 - 2001

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.