Sanierung

Gaswerk Wuppertal - Sanierungsuntersuchung eines ehemaligen Gaswerks in Wuppertal (Wartburgstraße)

Auftraggeber: Stadt Wuppertal

Erstellung einer Sanierungsuntersuchung auf Grundlage des Leitfadens MALBO Bd. 11: Anforderungen an eine Sanierungsuntersuchung unter Berücksichtigung von Nutzen - Kosten - Aspekten.

Nach Durchführung der historischen Recherche für ein nicht bebautes, ehemaliges Gaswerksgelände der Stadt Wuppertal wurden in orientierenden Untersuchungen Verunreinigungen von Boden, Bodenluft und Grundwasser mit gaswerksspezifischen Schadstoffen ermittelt. In erster Linie handelt es sich bei den sanierungsrelevanten Verunreinigungen um Teeröl in Phase sowie Cyanidrückstände. Letztere sind auf die Bereiche der Cyanidaufbereitung beschränkt. Die Teeröle, deren Belastungsschwerpunkte im Bereich ehemaliger Teerölbecken vermutet wurden, konnten auch im Bereich der quartären Grundwasserwechselzone (GW-Schwankungsbereich) festgestellt werden. Darauf aufbauend erfolgte die Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes unter besonderer Berücksichtigung des Wirkungspfades Boden-Grundwasser.

Bearbeitungszeitraum: 2007 - 2009

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.